A/B Testing

A/B Testing auch Splittest genannt, ist eine der wichtigsten Dinge im Bereich der Conversion Optimierung. Der größte Fehler eines Online Marketers ist es, seine Zahlen nicht zu kennen und seine Seiten nicht zu optimieren. 

Lesedauer: 2 Minuten

Was ist A/B Testing?

Beim A/B Testing (auch Splittest genannt) werden mehrere Seiten gegeneinander getestet. Es wird anhand dieses Testverfahrens ermittelt, welche der beiden Seiten besser funktioniert bzw. konvertiert. 

Man muss sich das so vorstellen. Mal angenommen, sie verfügen über eine Landingpage oder einen Blogartikel und wollen, dass sich so viele Interessenten wie möglich im Kontaktformular eintragen. Jetzt gehen sie her und kopieren diese Seite und verändern z.B. die Headline. Dann schicken sie gleich viel Traffic auf beide Seiten und schauen welche besser funktioniert. Nach Abschluss des A/B Testing Verfahren löschen sie die schlechtere Seite. Bei der besseren machen sie dasselbe noch einmal und testen eine andere Komponente (z.B. die Subheadline). Dieser Vorgang wird so oft wiederholt bis die Seite oder der Beitrag bestens optimiert ist. 

Da muss ich anmerken das es keine perfekte Seite gibt. Man kann immer etwas verbessern.   

Warum sollte man A/B Testing betreiben?

Der große Vorteil beim A/B Testing bzw. Splittest ist, dass der Kunde entscheidet. Anhand der Zahlen kann man feststellen, welche Seite am besten funktioniert bzw. konvertiert. Wichtig dabei ist es, die eigenen Emotionen aus dem Spiel zu lassen. Ich habe mich schon so oft geirrt hinsichtlich gewisser Farben, Textpassagen, Fotos oder Ähnliches. Denn jeder Mensch wirft einen anderen Blick auf eine Seite. Darum ist es extrem wichtig, sich auf die Zahlen zu verlassen und sonst nichts.

Was sollte getestet werden?

In der Regel werden folgende Elemente getestet:

  • Design
  • Farbe
  • Headline
  • Subheadline
  • Text
  • Headline des Kontaktformulars
  • Subheadline des Kontaktformulars
  • Farbe des Eintragungsbuttons
  • Text des Haftungsausschlusses 
  • etc.

Hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Wie sollte getestet werden? 

Da scheiden sich zurzeit etwas die Meinungen. Ursprünglich hieß es, man sollte nur eine Seite gegen eine gleichwertige andere testen. Einige andere erfolgreiche Online Marketer wie z.B. Florian Schoel oder Gerd Breil testen mehrere Seiten gegeneinander. Das Ergebnis denke ich, wird am Ende das gleiche sein. Wichtig beim zweiten A/B Testing Verfahren ist es wohl ausreichend Traffic zu generieren. Da ist es mit ein paar Hundert Besucher auf der Website nicht getan. 

Ich befolge beim A/B Testing meistens folgende Schritte:

  1. Schritt: Das Design
  2. Schritt: Die Headline
  3. Schritt: Die Subheadline
  4. Schritt: Die Headline vom Kontaktformular
  5. Schritt: Die Subheadline vom Kontaktformular
  6. Schritt: Der Text (Beim Text teste ich meist die Scrolltiefe)


Welche Tools gibt es?

In der Regel gibt es schon sehr viele Tools, um einen Splittest bzw. A/B Test auszuführen. Da muss man sich nur ein bisschen schlaumachen. Aber aufpassen, die Preisunterschiede sind eklatant. Ich persönlich teste mit dem kostenlosen Tool Google Optimize

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.